Hundekrankenversicherung

Der Hund ist seines Zeichens der beste Freund des Menschen – und wenn es um die Gesundheit geht, ist er dem Menschen sehr ähnlich – im Besonderen “seinem” Menschen. Da wundert es kaum, dass es eine Hundeversicherung gibt, mittels der das Wohlbefinden des vierbeinigen Familienmitglieds versichert werden kann.

Viele Krankheiten aus der Humanmedizin können nahezu 1:1 auf die Tiermedizin und speziell auf Hunde angewandt werden. Artritis, Fettleibigkeit, Schäden an den Gelenken oder der Wirbelsäule und Tumore gehören zu häufig auftretenden Krankheiten, die teils eine intensive tierärztliche Versorgung benötigen. Viele dieser Krankheiten sind rassebedingt, andere wiederum haben das Alter oder die Lebensgewohnheiten als Ursache. Doch auch ein Unfall kann schwere Folgen haben – für die Gesundheit des Hundes, aber auch für die Finanzen des Hundehalters. Muss der Hund operiert werden, kann dies schnell teuer werden – und das finanzielle Budget so manch eines Hundehalters schnell übersteigen, kann er keine entsprechende Hundeversicherung vorlegen. Doch das Wohl des Hundes sollte immer an erster Stelle stehen, und die Entscheidung ob operiert wird oder nicht sollte nicht davon abhängig sein, ob man es sich leisten kann.

Unser Tipp: Die Hundekrankenversicherung von Agila Hundeversicherung
Der Haustierversicherer Agila bietet eine Hundekrankenversicherung an – und auch die “Light-Version”, die OP Hundeversicherung. Für mehr Informationen, besuchen Sie die Website von Agila: >> www.agila.de

Hier ist der Sinn und Zweck einer Hundekrankenversicherung zu erkennen. Sie greift dann, wenn eine tierärztliche Behandlung notwendig wird, aufgrund eines Unfalls oder auch einer Krankheit. Dabei gibt es durchaus Unterschiede zwischen den Offerten, die man beachten sollte. So gibt es in der Regel jährliche Höchstgrenzen für die Kostenübernahme, die sich bei Nicht-Nutzung jedes Jahr erhöhen. Auch bieten einige Versicherer an, die Kosten für Vorsorgeaufwendungen zu übernehmen, wozu z.B. Zeckenschutzmittel, Wurmkur oder Impfungen gehören.

Besonders wichtig ist jedoch, dass die Hundekrankenversicherung nicht nur Standard-Behandlungen abdeckt, sondern auch moderne Technik und alternative Behandlungsmethoden. Dazu gehören beispielsweise moderne Diagnostik-Verfahren wie CT oder MRT, oder auch eine homöopathische Behandlung. Auch ist bei einigen Anbietern der Hundekrankenversicherung Krankheit oder Unfall im Ausland / Urlaub ebenfalls mit abgesichert. Für die Folgen eines Verkehrsunfalls findet man außerdem Angebote, bei denen es keine Höchstgrenze bei der Erstattung der Behandlungskosten gibt – was ein durchaus wichtiges Kriterium bei dieser Hundeversicherung sein kann.

Wir haben versucht einen Vergleich der Hundekrankenversicherung für unsere Besucher zusammen zu stellen. Doch derzeit gibt es einfach nicht sehr viele Anbieter, welche solch einen Versicherungsschutz offerieren. Und so ist auch eine Gegenüberstellung von Preis und Leistung kaum möglich. An anderer Stelle finden Sie das Angebot von Agila Hundeversicherungen. Denn dieser offeriert solch eine Hundekrankenversicherung an. Ob sich diese rentieren kann, dies muss jeder für sich selbst entscheiden.

Hundeversicherung Vergleich

Online günstige Hundeversicherung finden? Unser Vergleichsrechner für Hundehaftpflichtversicherung macht es möglich!Hundeversicherung